Nur was sie messen, können Sie steuern

  • Verfolgen Sie die wichtigsten Bestandskennzahlen
    • Lagerbestand – Wie hoch sind die Lagerbestände
    • Überschuss – wie viel von Ihren Beständen brauchen Sie nicht
    • Überflüssige Bestellungen – Wie viele Artikel haben sie bestellt die Sie nicht brauchen
    • Servicegrad – Wie entwickelt sich Ihre Lieferfähigkeit
    • Umsatzverlust – Wo könnten Sie Artikel verkaufen wenn sie verfügbar wären
    • Potenzieller Umsatzverlust – Frühwarnung vor Umsatzverlusten
  • Verfolgen Sie die Verbesserung Ihrer Kennzahlen
  • Gehen Sie Ihren Daten auf den Grund und nutzen Sie Excel-konforme Exporte

Das Cockpit zeigt Ihnen sofort die wichtigsten KPIs

Fokus auf die Top-15

  • Fokussieren Sie sich auf die Top 15 Artikel auf dem Cockpit und Ihre Bestände werden sich verbessern
  • Durch Beseitigung der Top 5 Artikel in jeder Kategorie lösen sich typischerweise 60% bis 80% aller Probleme in der Kategorie

Wo sollten Sie sofort reagieren?

Identifizieren von Prognoseabweichungen

  • Anstatt nur zu reagieren, passen Sie Prognosen an bevor Probleme entstehen
  • Unterprognostizierte Artikel verkaufen sich schneller als Sie dachten
  • Überprognostizierte Artikel verkaufen sich langsamer als Sie dachten
  • Haben Sie die Prognosen angepasst kalkuliert NETSTOCK die Bestands Ziele und Bestellvorschläge neu

Welche Artikel sollten genauer betrachtet werden?

Datenqualität verstehen

  • Eine 100% Disziplin im Warenwirtschaftssystem ist schwer zu erzielen
  • Schlechte Datenqualität führt jedoch zu ungenauen Bestandsanalsyen
  • NETSTOCK zeigt die größten Problemzonen in den Daten und ermöglicht eine gezielte Verbesserungen
  • Mit über 50 Qualitätskennzahlen hilft NETSTOCK Ihre Daten auf Vordermann zu bringen

Haben Sie die Qualität Ihrer Daten immer im Blick.